facebook twitter instagram website 
Webinar 2_Website Header (1)

Einladung zum Webinar "Hass und Hetze im Netz"


Ein freies und offenes Internet bietet viele Möglichkeiten - wir können global miteinander kommunizieren, noch nie zuvor hatten wir einen derartigen Zugang zu Informationen und Kultur. Das Netz kann jedoch auch verwendet werden, um hasserfüllte Nachrichten zu verbreiten, die sich online vervielfachen.

Zum Beispiel nutzen organisierte Gruppen, die größtenteils aus dem rechtsextremen Spektrum stammen, soziale Netzwerke, um Hass gegen Frauen, People of Colour, Muslime oder LGBTI-Aktivisten zu verbreiten. Dies untergräbt die Meinungsfreiheit dieser Gruppen, erhöht die Selbstzensur und gefährdet die Sicherheit und Freiheit der Menschen in der physischen Welt.

In dieser Legislatur wollen wir für Europa erstmals umfassende Regeln zum Umgang mit illegalen Inhalten im Netz festlegen. Sie könnten am Ende das deutsche Hate-Speech-Gesetz ersetzen und neue Standards zur Sicherung der Meinungsfreiheit setzen. Derzeit laufen die Vorbereitungen für das Gesetzgebungsverfahren und ich möchte möglichst viele Menschen an der Diskussion beteiligen.

Macht mit!

Am Mittwoch, 1. April 2020, diskutiere ich von 18:30 bis 20:30 Uhr mit meinen Gästen

  • Anna-Lena von Hodenberg Geschäftsführerin von HateAid, der einzigen deutsche Hilfsorganisation für Hate-Speech-Opfer
  • Karolin Schwarz freie Journalistin, Faktencheckerin und Autorin von „Hasskrieger“
  • Merve Kayikci Journalistin, Bloggerin und Podcasterin aka @primamuslima
Ich freue mich auf eure Anregungen und Fragen. Leitet die Einladung gerne an Interessierte weiter. Denn auch in der Krise lebt die Politik vom Diskurs.

Herzliche Grüße,

Alexandra