Seenotrettung ist ein humanitärer Imperativ!

Unser aller gemeinsames Engagement zeigt Wirkung: Unser offener Brief vom 3. April hat für Bewegung in den Bundesministerien gesorgt und im Bundestag werden unsere Forderungen aufgegriffen: mit dem #Osterappell zur Seenotrettung, zur Stärkung aufnahmebereiter Kommunen und zur Evakuierung Schutzsuchender in Libyen.

Das ist ein wichtiges Zeichen, aber jetzt müssen dem Appell auch Taten folgen: Ein erster Schritt wäre, wenn sich die Unterzeichnenden konsequent nicht an der weiteren Verschärfung des Asylrechts beteiligen…

WIR ALLE SIND DIE SEEBRÜCKE UND WIR WERDEN NICHT AUFHÖREN ZU KÄMPFEN FÜR SICHERE FLUCHTMÖGLICHKEITEN & GEGEN DIE SCHEINHEILIGE KRIMINALISIERUNG DER SEENOTRETTUNG!

Foto: dpa/Ralf Hirschberger

Neuste Artikel

Italien wird Europas drückender Schuh

Ursula von der Leyen spricht vor dem EU Parlament.

Ursula von der Leyen zur Kommissionspräsidentin gewählt

Im Gespräch mit Algorithmwatch

Netzpolitik in Europa

Ähnliche Artikel