Webinar “Nulltoleranz-Politik bei Steuerdumping & Geldwäsche” mit italienischem & deutschem Finanzminister – Mi, 30.9. 19-20 Uhr

Gleich hier anmelden!

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

gerade laufen die Verhandlungen zum nächsten EU-Haushalt und dem Corona-Wiederaufbauprogramm auf Hochtouren. Einen so großen und ambitionierten Haushalt hat die EU noch nie gesehen. Doch die Corona-Krise hat auch große Löcher in die Kassen der EU-Mitgliedsländer und der Europäischen Union gerissen. Milliarden neuer Schulden werden für den Wiederaufbau aufgenommen. 

Gleichzeitig gehen jedes Jahr durch kriminellen Steuerbetrug und Geldwäsche – nach Schätzungen der EU-Kommission – den Mitgliedsländern mindestens 200 Milliarden Euro verloren. Doch einige wichtige Vorschläge für bessere Steuerkooperation werden im Rat der Mitgliedsländer seit Jahren blockiert. Mitgliedsländer und Kommission müssen hier entschlossen handeln.

Deswegen haben wir gemeinsam mit 65 Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft in unserem italienisch-deutschen Appell “Finanzierung des Corona-Wiederaufbauprogramms durch Eindämmung von Steuerdumping und Geldwäsche” dazu konkrete Vorschläge gemacht. Dieser Appell wird schon von mehr als 4000 EU-Bürger*innen unterstützt.

Roberto Gualtieri und Olaf Scholz, die Finanzminister von Italien und Deutschland, haben zugesagt, diesen Appell und die Maßnahmen mit uns, Ihnen und Euch zu diskutieren. Italien ist eines der am schwersten getroffenen Länder in der Corona-Krise. Deutschland hat mit dem Ratsvorsitz jetzt die Möglichkeit entscheidende Fortschritte gegen Steuerdumping und Geldwäsche auf den Weg zu bringen.

Wir wollen erfahren: Was halten die beiden Minister von unseren Vorschlägen? Und wie kommen wir zu einer Umsetzung?

Termin: Mittwoch, 30.09.2020, 19:00 – 20:00 Uhr MESZ

Anmeldung (begrenzte Plätze): https://us02web.zoom.us/webinar/register/4316006805705/WN_Tt9-EIA_Q9-1eC_QetcPCg 

Das Webinar wird in Englisch, Italienisch und Deutsch simultan übersetzt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele von Ihnen und Euch die seltene Gelegenheit nutzen, gleich mit zwei Ministern direkt zu diskutieren. Bitte teilt die Einladung auch mit anderen Interessierten.

Mit europäischen Grüßen,

Sven Giegold, Alexandra Geese und Franziska Brantner

#WeAreInThisTogether

Newsletter