Bild von Alexandra Geese mit Europaflagge

Auf dem Weg
in die digitale Zukunft

Auf dem Weg in die digitale Zukunft möchte ich alle Menschen mitnehmen: Nur wenn wir es schaffen, möglichst viele und unterschiedliche Gruppen der Gesellschaft an der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz und Algorithmen zu beteiligen, kann die digitale Welt gerechter werden.

 

Begleiten Sie meine Arbeit! Erfahren Sie mehr über die aktuellen europäischen Debatten zu Digitalisierung und Frauenrechten, folgen Sie mir in den Sozialen Medien oder wenden Sie sich direkt an mein Team und mich.

Aktuelles

14.Oktober 2021

Wie wertvoll die Europäische Union ist: Grüne Jugend NRW beim „European Youth Event 2021“ in Straßburg

Auf meine Einladung reiste eine 10-köpfige Gruppe, bestehend aus der Grünen Jugend Bonn, OWL und dem Landesverband NRW zum EYE-Event nach Straßburg. Hier schildert die Gruppe ihre Eindrücke.

4.Oktober 2021

Statement mit Alexandra Geese/Christel Schaldemose zur Bedeutung der Facebook-Leaks für den DSA

Die Veröffentlichungen zum jetzigen Zeitpunkt sind brisant, weil in Brüssel derzeit mit dem „Digital Services Act“ das europäische Gesetz verhandelt wird, mit dem soziale Netzwerke wie Facebook reguliert werden sollen.

23.September 2021

Die Facebook-Files enthüllen, wo das digitale Grundgesetz für die Plattformen ansetzen muss

Die Veröffentlichungen zum jetzigen Zeitpunkt sind brisant, weil in Brüssel derzeit mit dem „Digital Services Act“ das europäische Gesetz verhandelt wird, mit dem soziale Netzwerke wie Facebook reguliert werden sollen.

15.September 2021

RE: #SOTEU – Meine digitalen Prioritäten für das kommende Jahr

Ursula von der Leyen hat in ihrer Rede zur Lage der Union ihre Prioritäten für das kommende Jahr benannt. Ich habe entschlossene Worte zur Klimakrise vermisst. Lest in diesem Blog, was ich zu den digitalpolitischen Herausforderungen zu sagen habe.

9.Juli 2021

Transatlantischer Dialog mit Shoshana Zuboff: „Die Welt blickt auf Europa.“

Bei einer gemeinsamen Veranstaltung rief die legendäre Digital-Ökonomin die Europäer*innen zum Handeln auf: „Wir stehen an einem Punkt, an dem es nicht mehr um Probleme mit sozialen Medien geht, sondern um den Überwachungskapitalismus und seine Folgen.“

21.April 2021

EU-Kommission muss KI-Regeln an entscheidenden Stellen nachdrehen

Es ist ein Schlag ins Gesicht der Zivilgesellschaft, dass ein klares Verbot von Gesichtserkennung im öffentlichen Raum fehlt. Auch die automatische Erkennung von Geschlecht oder sexueller Orientierung hat in einer demokratischen EU nichts zu suchen.

16.April 2021

„Offener Brief“ an die Kommission – Keine KI zur Geschlechtserkennung in der EU!

In einem „Offenen Brief“ an die EU-Kommission fordere ich, eine rote Linie gegenüber allen Systemen zu ziehen, die eine Erkennung von Geschlecht, sexueller Orientierung oder Merkmalen wie ethnischer Zugehörigkeit, Gesundheitszustand oder Behinderung beinhalten.

15.April 2021

Fehlende Investitionen in Frauen-StartUps: Mein Plan für eine gerechtere Finanzierung von Gründerinnen

Die niedrige Quote von Frauen in der Start-Up-Szene in Europa wird seit Jahren diskutiert – aber noch immer zeichnen sich keine Verbesserungen ab. Die Situation hat sich in der Krise sogar verschlechtert. Durch gezielte Maßnahmen, die wir jetzt benennen müssen, können Wiederaufbau-Mittel der EU den Frauen neue Chancen eröffnen.  

25.März 2021

Keine Diskriminierung mit dem EU Impfzertifikat

  Wir, die Fraktion der Grünen/EFA, haben heute gegen das Eilverfahren für den Verordnungsentwurf der Kommission für ein „digitales grünes Zertifikat“ (also den digitalen EU-Impfpass) gestimmt.   Unsere Gründe: 1.    Das Zertifikat darf nicht zu Diskriminierung zwischen Geimpften und Nicht-Geimpften führen. 2.    Das Zertifikat darf nur für die Freizügigkeit verwendet werden, wenn der allgemeine Zugang […]

22.März 2021

Die neue Frauenbewegung für gerechtes Wirtschaften

Wir brauchen eine starke europäische Bewegung, die Ökonomie feministisch denkt und Feminismus ökonomisch. Gemeinsam können Frauen in Europa viel bewegen – die Italienerinnen machen es vor.

4.März 2021

Die drei Fragezeichen hinter der Ankündigung von Google

Die Ankündigung von Google ist der Versuch des Konzerns, sein Image zu retten und sein Monopol zu zementieren. Sie bestärkt mich darin, dass wir in Europa das kranke Geschäft mit spionierender Werbung gänzlich beenden sollten.

2.März 2021

Der DSA: Teil #06 – Wirkungsvolle, einheitliche Meldeverfahren für illegale Inhalte

Ein EU-weit harmonisierter Meldeweg (“Notice und Action”) kann Nutzer*innen, der Zivilgesellschaft, Journalist*innen und Faktenchecker*innen eine effektive Möglichkeit bieten, gegen strafbare Inhalte vorzugehen.

Reden

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wenn Sie regelmäßig über meine Arbeit im Europäischen Parlament informiert werden wollen,
können Sie sich hier in meinen Newsletter eintragen: